Akupunktur

 

Die Akupunktur beinhaltet die Stimulation mit dünnen Nadeln entlang des Meridiansystems, welches Teil der TCM (traditionellen chinesischen Medizin) ist. Auf den 12 Leitbahnen liegen über 360 Akupunkturpunkte. Abhängig von den Beschwerden wählt man passende lokale und Fernpunkte, um Erleichterung oder Unterstützung zu erhalten. Die Akupunktur findet Anwendung in verschiedenen Bereichen der Hebammenarbeit:

 

Schwangerschaft:

Klinische Beschwerden (Übelkeit, Bluthochdruck, Ödeme, Rückenbeschwerden, Karpaltunnelsyndrom, etc.)

Geburtsvorbereitung (ab 36+0 SSW)

Geburtseinleitung (ab ET)

Moxen zur Korrektur der Kindslage bei Beckenendlage

 

Während der Geburt:

Schmerzerleichterung

Plazentalösungsstörung

verzögerte Geburt

Entspannung

 

Wochenbett:

Rückbildung

Obstipation

Mastitis

Mangel an Muttermilch

 

Diese Leistung ist eine Eigenleistung, da die Kasse die Kosten nicht übernimmt. Bei Fragen und Terminwunsch bitte das Kontaktformular ausfüllen.