„Effektive manuelle Hilfe“ nach MOVnART

 

Für die Hebamme ist der Einsatz von manuellen Hilfen in der Schwangerschaft, während der

Geburt und in der postpartalen Zeit ein unverzichtbares Instrument. Frauen sind in dieser

Lebensphase um ein vielfaches sensibler für lösende und/oder aktivierende Berührung und

affektiven Kontakt. Durch diese Arbeit kann das physiologische Gleichgewicht auf

hormoneller, neuro-vegetativer und muskulärer Ebene unterstützt und reguliert werden.

Als Ressource stärkt manuelle Hilfe den muskulären Tonus, das Vertrauen der Frau in sich

selbst und ihre eigene Wahrnehmung. Zudem fördert sie die Mutter Kind Bindung. Die

Methode bietet die Möglichkeit ein individuell angepasstes Betreuungskonzept zu

entwickeln.

 

Die effektive manuelle Hilfe ist eine spezifische Methode, um körperliche und seelische SOC

zu steigern (=sence of corence, d.h. Bedeutsamkeit und Wertschätzung)

Die affektive Annäherung aktiviert den Parasymphatikus und ist eine Schutzhülle für Mutter

und Kind.

 

Ziele:

  • Ein gutes Körpergefühl und Stärkung des muskulären Tonus für den Verlauf von
  • Schwangerschaft und Geburt
  • Aufspüren und ausgleichen der muskulären Dysbalancen
  • Regulation des vegetativen Nervensystems
  • Beckenregulation
  • Bessere Einstellung des kindlichen Kopfes
  • Regulation der Hormone
  • Regulation des vegetativen Nervensystems
  • Regulation der Funktion der Plazenta
  • Anregung der inneren Ressourcen
  • Anregung der eigenen Wahrnehmung
  • Aktivierung des limbischen Systems (Gefühlssystems)
  • Regulation von Lymphfluß und Versorgung im Bindegewebe
  • Abbau von chronischem Streß, Angst und Spannung
  • Gute Versorgung des Kindes und Stärkung der Mutter

„Die Batterie wird gefüllt und man kommt ins Lot“